METHODE DIALOGBILD LIGHT DIALOGFILM DIALOGRAUM E-LEARNING LIVE ACADEMY THEMEN REFERENZEN UNTERNEHMEN SHOP

 

Storp LHT_Text

FAHRWERKSBEREICH

PROZESS-OPTIMIERUNG

 

DIE ENTWICKLUNG

Dipl. Ing. Andreas Storp
Lufthansa Technik AG
Project Manager, Business Unit
Landing Gear, HAM WL2/L

„Der Markt für Fahrwerksüberholung unterliegt einem starken Wachstum. Damit wir weiterhin auf dem globalen Markt eine führende Rolle spielen können, müssen wir unsere Produktion schlank und fit machen. Unser Lean Projekt iDeliver soll dabei helfen, diese Ziele zu erreichen. Mir als Verantwortlichem für die Umsetzung von iDeliver hilft das Dialogbild auf verschiedene Weise. Zum einen kann ich allen Mitarbeiten eine Vision vorstellen, wohin die Reise gehen soll. Zum anderen regt es die Mitarbeiter an, sich Gedanken über ihr derzeitiges Arbeitsumfeld zu machen und aktiv an einer Neugestaltung mit zu arbeiten.“

Der Bereich Fahrwerkswartung von Lufthansa Technik will neue Wege gehen. Um die anstehenden Veränderungen an die Mitarbeiter zu kommunizieren und sie dafür zu motivieren, haben wir ein Dialogbild entwickelt, das den „alten“ und den neuen, Erfolg versprechenden Weg zeigt.  Auf dem neuen Weg ist z. B. die Taktung der gewarteten Fahrwerke pro Jahr deutlich höher. Des Weiteren wird hier gezeigt, wie neue Produkte und Prozesse, eine verbesserte Einbindung von Lieferanten und die kontinuierliche Ausbildung von Mitarbeitern am Ende für glückliche Kunden und ein positives Ergebnis sorgen.

 

DIE HANDLUNGSFELDER DER VISION

1.

Verantwortung in der Personalarbeit & Mitarbeiterführung

2.

verlässliche Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern

3.

Standardisierung und Optimierung von Arbeitsabläufen und Prozessen

4.

Verringerung der Durchlaufzeit bei gleich bleibender Qualität

5.

kosteneffiziente Arbeit in allen Bereichen

Das DIALOGBILD wurde im Rahmen gemeinsamer Workshops entwickelt und abgestimmt. Die Grundidee des Bildes beruht auf der Darstellung des alten Weges im Kontrast zum neuen, Erfolg versprechenden Weg – vom Schotterweg auf die Schnellstraße. Damit sich jeder Mitarbeiter im Bild wieder findet, haben wir alle Prozess-Schritte einzeln abgebildet. Dadurch wird jeder einzelne Mitarbeiter gezielt angesprochen und motiviert, neue Wege zu gehen!

LHT_Steuermann

 EINZELNE SZENEN UND IHRE BEDEUTUNG

LHT_02

Die unmittelbare Versorgung mit qualitativ hochwertigen Arbeitsmaterialien ist die Grundlage einer prozessorientierten Arbeitsgestaltung. Mit den richtigen Instrumenten und Werkzeugen können Probleme schnell und effizient gelöst werden.

LHT_03

Die Abkürzung AOG steht für „Aircraft on Ground“. Dabei handelt es sich um ein Flugzeug, das aus technischen Gründen nicht flugbereit ist. Bei der Behebung geht es darum, möglichst schnell Lösungen zu finden und umzusetzen um Verzögerungen zu minimieren. Das dargestellte Symbol zeigt einen so genannten „Flying Doc“, der schnell dorthin fliegt, wo er dringend bebraucht wird.

LHT_04

Teamarbeit heißt der Weg zum Erfolg. Benötigt ein Mitarbeiter Hilfe, muss er sich auf seine Kollegen verlassen können. Ein Mitarbeiter schleppt seinen Kollegen mit dem Fahrwerk-„Segway“ ab.

LHT_05

Die Abkürzung KVP steht für „kontinuierliche Verbesserungsprozesse“. Junge Mitarbeiter lernen von ihren älteren Kollegen, bringen umgekehrt aber auch neue Ideen mit in die Prozesse, denen die Älteren offen gegenüber stehen sollten.

 

 REFERENZ ALS PDF ZUM DOWNLOAD

 Lufthansa-Technik_Fahrwerksbereich_Prozessoptimierung_Dialogbild_Referenz
 Hier klicken.